rotkreuzkurs-eh-header-alt.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
EH-Kurse im ÜberblickEH-Kurse im Überblick

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. EH-Kurse im Überblick

Rotkreuzkurs Aus- und Fortbildung Erste Hilfe

Ab 02.06.2020 Wiederaufnahme des Kursbetriebs

Liebe/r Teilnehmer/in, Sehr geehrte Damen und Herren,

unter Berücksichtigung der gegenwärtigen Entwicklung und der Hygienerichtlinien, werden wir ab 01.06.2020 unseren Kursbetrieb mit erhöhten Schutzmaßnahmen wieder aufnehmen.

Am 14.05.2020 sind von der DGUV Handlungshilfen für Erste Hilfe im Betrieb im Umfeld der CORONA-Pandemie erschienen.

Derzeit sind wir wieder regelmäßig im Büro erreichbar und nehmen sehr gern Ihre Anfrage per Tel. oder E-Mail entgegen.

Beachten Sie hierzu bitte die nachfolgenden Informationen:

  • Welche Maßnahmen ergreifen wir in unseren Kursen in Zeiten der CORONA-Pandemie?
  • Hinweise für Teilnehmer
  • Wie ist zu verfahren bei Überschreitung der Fortbildungsfrist für Ersthelfer?

Wir freuen uns darauf, Sie bald wieder als Teilnehmer in einem unserer Kurse begrüßen zu dürfen.

 

Welche Maßnahmen ergreifen wir in unseren Kursen in Zeiten der CORONA-Pandemie?

Gemäß den Vorgaben der Unfallversicherungsträger und der Gesundheitsämter haben wir unser Kurskonzept entsprechend den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln angepasst. Darüber hinaus haben wir folgende Maßnahme getroffen und bitten im Interesse aller um Ihre Mitwirkung und Beachtung.

-    in allen Kursen garantieren wir eine regelmäßige Desinfektion unserer Lehr- und Lernmittel sowie die regelmäßige Reinigung unserer Räumlichkeiten
-    für die Übung der Beatmung im Rahmen der Herz-Lungen-Wiederbelebung erhält jeder Teilnehmer eine nach Vorgaben desinfizierte Maske und zusätzlich eine Beatmungsfolie
-    Tragen von Mund-/Nasenschutz und Einmalhandschuhen während der praktischen Übungen   
-    festgelegte Teams/ Gruppen bei Partner-/Gruppenarbeit
-    Reduzierung der max. TN-Zahl zur Gewährleistung der geltenden Abstandsregeln
-    regelmäßiges Lüften der Kursräume
-    Selbstauskunft zur Nachvollziehbarkeit möglicher Infektionsketten und Verpflichtung einer umgehenden Benachrichtigung aller Beteiligten (TN/ Firma/ DRK / Gesundheitsamt) unter Wahrung des Datenschutzes

Hinweise für Teilnehmer

Eine Teilnahme am Kurs ist nur unter folgenden Voraussetzungen möglich:

-    keine Krankheitssymptome
-    kein Kontakt zu positiv getesteten Personen (SARS-CoV-2) innerhalb der letzten 14 Tage vor dem jeweiligen Kurstermin

-    ausgefüllte Selbstauskunft zur Nachvollziehbarkeit möglicher Infektionsketten und Verpflichtung einer umgehenden Benachrichtigung aller Beteiligten (TN/ Firma/ DRK / Gesundheitsamt)
-   bringen Sie bitte möglichst ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit

Darüber hinaus bitten wir um Beachtung der entsprechenden Hinweise in Bezug auf die geltenden Gesundheitsschutz- und Hygienemaßnahmen vor Ort.

Wie ist zu verfahren bei Überschreitung der Fortbildungsfrist für Ersthelfer?

Nach der DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ hat der Unternehmer bzw. die Unternehmerin dafür zu sorgen, dass die Ersthelfenden „in der Regel“ in Zeitabständen von zwei Jahren fortgebildet werden. Sollte die Fortbildungsfrist auf Grund der aktuellen Situation überschritten werden, lässt die Forderung einen gewissen Handlungsspielraum offen. Derzeit können auch Ersthelfende mit "abgelaufener" Fortbildungsfrist als betriebliche Ersthelfende eingesetzt werden. Die Feststellung des erlaubten Überschreitungszeitraums stellt eine Einzelfallentscheidung dar, die im Unternehmen (Führungskraft/ Betriebsarzt) getroffen werden muss. Anhaltspunkt für die Entscheidung sind die Erfahrung des Ersthelfenden und sein Einsatzgebiet. Auch bei langjährigen und erfahrenen Ersthelfenden sollte die Fortbildungsfrist von 2,5 Jahren möglichst nicht überschritten werden. Danach sollte in jedem Fall eine Teilnahme an einer Erste-Hilfe-Ausbildung erfolgen.

  • EH-Kurs Anmeldung & Termine

    Hier finden Sie unsere Ausbildungstermine und gelangen zur Online-Anmeldung
    Weiterlesen

  • Rotkreuzkurs Ausbildung

    Informationen zu unserem Rotkreuzkurs Ausbildung in Erster Hilfe finden Sie hier
    Weiterlesen

  • Rotkreuzkurs Fortbildung

    Informationen zu unserem Rotkreuzkurs Fortbildung in Erster Hilfe finden Sie hier
    Weiterlesen

  • Rotkreuzkurs für Führerscheinanwärter

    Informationen zu unserem Rotkreuzkurs für Führerscheinanwärter in Erster Hilfe finden Sie hier
    Weiterlesen

  • Erste Hilfe am Kind

    Informationen zu unseren speziellen Ausbildungen in Erster Hilfe finden Sie hier
    Weiterlesen

  • Frühdefibrillation für Laien

    Informationen zu Erster Hilfe für Vorschul- und Hortkinder finden Sie hier
    Weiterlesen

Häufig gestellte Fragen / Frequently Asked Questions (FAQ)

  • Erste Hilfe? Brauchen wir das in unserem Unternehmen?

    Neben der moralischen Verpflichtung zur Hilfeleistung gibt es auch gesetzliche Bestimmungen, die für Unternehmen in der DGUV V1 festgelegt sind.

    Auszüge aus der DGUV V1 (Unfallverhütungsvorschrift) § 26

    1. Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass zur Ersten Hilfe und zur Rettung aus Gefahren die erforderlichen Einrichtungen und Sachmittel sowie das erforderliche Personal zur Verfügung stehen.
    2. Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass nach einem Unfall unverzüglich Erste Hilfe geleistet und eine erforderliche ärztliche Versorgung veranlasst wird.
  • Wieviele Ersthelfer müssen im Betrieb anwesend sein?

    Nach § 26 Abs. 1 der UVV "Grundsätze der Prävention" (DGUV V1) errechnet sich die Anzahl der Ersthelfer (EH), die mindestens zur Verfügung stehen müssen, wie folgt:

    (1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass für die Erste-Hilfe-Leistung Ersthelfer mindestens in folgender Zahl zur Verfügung stehen:

    1. Bei 2 bis zu 20 anwesenden Versicherten ein Ersthelfer,

    2. bei mehr als 20 anwesenden Versicherten
        a) in Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5%,
        b) in sonstigen Betrieben 10%,
        c) in Kindertageseinrichtungen ein Ersthelfer je Kindergruppe,
        d) in Hochschulen 10% der Versicherten nach §2 Absatz 1 Nummer 1 Sozialgesetzbuch Siebtes Buch (SGB VII).

  • Welche Folgen hat es, wenn die Vorschriften der DGUV V1 durch Unternehmen missachtet werden?

    Wenn der Unternehmer seine Erste-Hilfe-Pflichten nicht oder nicht ausreichend erfüllt, können daraus unangenehme rechtliche Konsequenzen entstehen. Ein Verwarnungsgeld oder ein Geldbuße sind nur die geringsten Folgen. Sollte ein Beschäftigter aufgrund mangelhafter Organisation oder fehlender Erste-Hilfe-Einrichtungen einen Gesundheitsschaden erleiden oder sogar zu Tode kommen, hätte dies auch strafrechtliche Konsequenzen bis hin zu einer Anklage wegen Körperverletzung bzw. fahrlässiger Tötung.

  • Wie lange gilt meine Kurs-Bescheinigung?

    Normalerweise unbegrenzt, wenn Sie einen Kurs nach dem 1.1.2002 besucht haben.

    Im Rahmen der betrieblichen Ersthelferausbildung (gem. DGUV V1) gilt der Kurs 2 Jahre und kann durch eine Erste Hilfe Fortbildung bzw. Erste Hilfe Training aufgefrischt werden.

    Fahrschüler erfragen bitte vorab die konkrete Gültigkeit bzw. Anerkennung bei der jeweils zuständigen Führerscheinstelle.

  • Wie bekomme ich eine Ersatzbescheinigung?

    Sie haben Ihre Bescheinigung verloren und benötigen eine Zweitbescheinigung?

    Gegen eine geringe Bearbeitungsgebühr erstellen und versenden wir diese auf Anfrage gern für Sie.

    Bitte teilen Sie uns hierfür telefonisch oder per Mail an ausbildung(at)drkpirna.de Ihren Namen, Geburtsdatum und das Datum, an dem der Erste Hilfe Kurs stattfand, mit.

  • Möglichkeiten zur Anmeldung?
    • online über unsere Internetseite
    • per E-Mail an ausbildung@drkpirna.de

    Sie erhalten nach Ihrer schriftlichen Anmeldung eine Anmeldebestätigung mit den Kursdaten und als Mitarbeiter einer Firma zusätzlich das BG-Anmeldeformular.

    Teilnehmer, die den Kurs über die Berufsgenossenschaft abrechnen lassen wollen, bringen das vollständig ausgefüllte BG-Anmeldeformular im Original zum Kurs mit oder senden es vorher ausgefüllt per Post an folgende Anschrift: DRK Kreisverband Pirna e.V., Aus- und Fortbildung, Liebstädter Straße 4b, 01796 Pirna.

  • Verspätung? Fehlzeiten?

    Bitte erscheinen Sie auch im Interesse der anderen Teilnehmer rechtzeitig zum Kurs und planen für Ihre Anfahrt ggf. einen Zeitpuffer ein. Nach dem ausgeschriebenen Kursbeginn dürfen wir Sie nicht mehr einlassen, da sonst die gesetzlich vorgeschriebene Unterrichtszeit unterschritten würde. Dies gilt auch für eine verspätete Rückkehr aus der Pause oder das vorzeitige Verlassen des Kurses.

  • Pausen während der Kurse?

    In unseren Erste Hilfe Kursen sind Pausen vorgesehen. Bei Tagesveranstaltungen ist u. a. eine Frühstücks- und Mittagspause eingeplant, welche ebenfalls durch die DGUV V1 vorgeschrieben ist. Eine Verkürzung des Kurstages unter Verzicht der Pausenzeiten ist jedoch nicht möglich. Für die Pausenverpflegung ist bitte selbst zu sorgen (ein Penny-Markt befindet sich in unmittelbarer Nähe).

  • Praktische Übungen?

    Die praktischen Übungen sind als wesentlicher Teil der Ausbildung vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Alle Kursteilnehmer müssen daran teilnehmen. Ohne erfolgreiche praktische Übungen dürfen wir Ihnen keine Bescheinigung ausstellen. Erfolgreich bedeutet, dass der Ausbilder von Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten überzeugt ist.

    Körperbehinderte können unter Vorlage eines ärztlichen Attestes oder (Schwer-)Behindertenausweises von der Teilnahme an einzelnen Übungen befreit werden.

    Wer krankheitsbedingt gewisse Übungen nicht ausführen möchte, wendet sich bitte vorher an den Ausbilder. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen nur die Inhalte/ Übungen bescheinigen, an denen Sie auch teilgenommen haben.

  • Kleiderordnung?

    In unseren praxisorientierten Kursen werden diverse Lagerungs-, Trage-, Beatmungs- und Wiederbelebungstechniken unter Einbeziehung von Fallbeispielen geübt.

    Daher empfehlen wir Ihnen strapazierfähige Kleidung und rutschfestes Schuhwerk zu tragen. Für entstehende Schäden an oder durch Kleidung (Schuhe) können wir nicht haften. Damen empfehlen wir bequeme Hosen. Teuren und/ oder aufwendigen Schmuck bzw. Wertsachen im Allgemeinen lassen Sie zum Kurstag besser zuhause.

  • Was muss ich zum Erste-Hilfe-Kurs mitbringen?

    Interesse und gute Laune. Schreibuntensilien sind nicht erforderlich, da Sie zum Abschluss eines Tageskurses ein Handbuch für Erste Hilfe mitnehmen können.

    Die Ausbilder dürfen sich den Personalausweis zeigen lassen und machen von diesem Recht auch Gebrauch.

    Bei Barzahlung bringen Sie bitte die Kursgebühr, wenn möglich, passend zum Kurstag mit.

    Siehe auch Punkt "Kleiderordnung".

  • Zahlungsmöglichkeiten?
    • Barzahlung vor Ort (für Privatpersonen)
    • per Rechnung (bei Abrechnung über die Firma)
    • Abrechnung über die Berufsgenossenschaften
  • Gutscheine?

    Die ERSTE WAHL bei Geschenken - der ERSTE-HILFE-Gutschein vom Deutschen Roten Kreuz!

    Suchen Sie noch ein Geschenk, das Leben retten kann? Schenken Sie Kursgutscheine für einen unserer Rotkreuzkurse Erste Hilfe!

    Sie erhalten den Gutschein:

    • Persönlich (Abholung im DRK Zentrum, Liebstädter Straße 4b, 01796 Pirna - per Barzahlung) 35,-€
    • Per Post (per Vorabüberweisung auf das Konto DE04 8505 0300 3000 0145 77 unter Angabe des Verwendungszwecks „Vorname, Nachname, Gutschein Rotkreuzkurs Erste Hilfe“) 37,-€ (inkl. Versandkosten)

    Nach Zahlungseingang senden wir Ihnen den Gutschein per Post zu. Bitte senden Sie uns dazu Ihre Adresse per E-Mail an ausbildung@drkpirna.de.

    Viel Spaß beim Verschenken!

    Alle Termine und weitere Informationen zu unseren Erste Hilfe Kursen finden Sie hier.

  • AGB/ Datenschutzbestimmungen des DRK KV Pirna (Aus- und Fortbildung)

    Weitere Informationen können Sie ebenfalls unseren AGB bzw. Datenschutzbestimmungen entnehmen.