csm_Corona_Virus_3_411ce44f56.jpg
Aktuelles zur Coronaschutzimpfung/ImpfzentrumAktuelles zur Coronaschutzimpfung/Impfzentrum

⚠ Achtung: Wichtige Impf-Informationen!

Der Freistaat Sachsen erweitert den Kreis der für den Erhalt einer Coronaschutzimpfung berechtigten Personen. Ab jetzt werden Impftermine auch für diejenigen Personen der zweithöchsten Priorisierungsstufe angeboten, die zwischen 18 und 64 Jahren alt sind. Weitere Informationen zu den Priorisierungsgruppen erhalten Sie hier: coronavirus.sachsen.de/coronaschutzimpfung

Nutzen Sie für Ihre Registrierung, Terminabfrage oder Terminstornierung bitte:

Terminbuchungs-Webseite: sachsen.impfterminvergabe.de
Telefon-Hotline (Mo-So 8:00 bis 20:00 Uhr): 0800 0899 089

Bei weiterführendem Gesprächsbedarf rund um das Thema Impfen wenden Sie sich bitte an das Infotelefon des DRK Landesverbandes Sachsen unter 0351 4678 295 (Montag bis Freitag 9:00 bis 17:00 Uhr).

Vielen Dank!

Aktuelles zur Coronaschutzimpfung

Informationen zur Terminbuchung für eine COVID-19-Impfung 

Wie kann ich telefonisch einen Termin ausmachen?
Ausschließlich über die Service-Hotline 0800 0899 089.
Ausdrücklich NICHT über die Corona-Hotlines der Landkreise und kreisfreien Städe, ausdrücklich nicht über die Gesundheitsämter, ausdrücklich nicht über die 116 117, ausdrücklich nicht über das DRK.

Wie wird nachgewiesen, dass man zur Personengruppe, die in Kindertagesstätten, Kindertagespflege, Grund-und Förderschulen tätig sind, zählt und damit eine Impfung erhalten kann?
Durch Vorlegen einer Arbeitgeberbescheinigung oder eines gültigen und persönlich ausgestellten Dienstausweises.

Wie erfahre ich, dass ich mich für einen Impftermin anmelden kann?
Am besten informieren Sie sich auf der Seite des Sozialministeriums und des Deutschen Roten Kreuzes:

sowie über die Medien.

Kann ich einfach zum Impfzentrum gehen und mich impfen lassen?
Nein. Es werden dort nur Personen geimpft, die vorher einen Termin gemacht haben.

Wie erfährt die nächste Impfberechtigten-Gruppe, wann sie geimpft werden kann, z.B. Personen, die über 70 Jahre alt sind?
Sobald ein oder mehrere Corona-Impfstoffe in großem Umfang verfügbar sind und es auch geringere Hürden bei der Lagerung und dem Transport gibt, soll die zweite Phase beginnen.

Werden meine Fahrtkosten in ein Impfzentrum von der Krankenkasse erstattet?
Haben Versicherte einen gesetzlich begründeten Anspruch auf die Übernahme der Fahrtkosten zu medizinischen Behandlungen, gilt dieser auch für die Fahrt zum Impfzentrum. Die Schutzimpfung gegen das Coronavirus ist hier mit einer ambulanten ärztlichen Behandlung gleichzusetzen. Ein Antrag auf Erstattung der Fahrtkosten kann gestellt werden. Einen Anspruch zur Fahrtkostenübernahme gibt es nicht. Es gelten bei Fahrten zum Impfzentrum die gleichen Voraussetzungen für die Kostenübernahme wie bei Fahrten zu ambulanten ärztlichen Behandlungen. Fahrten zum Impfzentrum mit dem Taxi oder einem höherwertigen Transportmittel werden deshalb nur übernommen oder erstattet, wenn Versicherte in ihrer Mobilität sehr stark eingeschränkt sind. Sie müssen einen Schwerbehindertenausweis vorweisen, auf dem eine außergewöhnliche Gehbehinderung, Blindheit oder Hilflosigkeit angegeben ist. Anspruchsberechtigt sind außerdem pflegebedürftige Menschen mit den Pflegegraden 3, 4 oder 5. Bei Personen mit Pflegegrad 3 muss zusätzlich eine dauerhafte Beeinträchtigung der Mobilität vorliegen. Ist ein Taxi für die Fahrt zum Impfzentrum erforderlich, müssen die Personengruppen eine ärztliche Verordnung nachweisen. Die gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlungen von fünf bis zehn Euro pro Fahrt gelten auch hier. Für Fahrten mit dem privaten Pkw kann ein Antrag auf Erstattung der Fahrtkosten gestellt werden.

Wir informieren über unsere Webseite drksachsen.de und über unsere sozialen Netzwerke, sobald weitere Gruppen der Priorisierungsliste geimpft werden können. Auch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie die regionalen Nachrichtenkanäle werden zeitgleich darüber berichten.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Ihnen aktuell keine konkrete Zeitangabe mitteilen können, wann die zweite Phase starten wird. Dies ist abhängig von der Verfügbarkeit des Impfstoffes.

Fragen zum Online-Portal sachsen.impfterminvergabe.de

  • Mir wurde mitgeteilt, dass der Registrierungslink nur 14 Tage gültig ist. Was mache ich jetzt?
    Inzwischen ist die persönliche Vorgangsnummer, die Sie mit der Registrierung erhalten haben, sechs Monate gültig.
  • Ist das Buchen von Paar- und Gruppenterminen möglich?
    Auf der Webseite sachsen.impfterminvergabe.de können nun auch Partnertermine gebucht werden. Dazu müssen sich beide Personen zunächst registrieren. Dann logt sich eine der beiden Personen auf dem Onlineportal ein und führt die Partner-Terminbuchung unter der Angabe der Zugangsdaten von beiden durch.   

    Die Funktion Gruppenbuchung wurde in den Bereich System-Entwicklung aufgenommen. Die Umsetzung inklusive der Testung und Inbetriebnahme wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Geduld und sind zuversichtlich, dass auch diese Funktion zeitnah nutzbar sein wird.

FAQs Vorbereitung von Impfungen durch mobile Impfteams

drksachsen.de/impfzentren/faqs-pflegeeinrichtungen.html

 

FAQs Allgemein

drksachsen.de/impfzentren/faqs-allgemein.html

 

Weitere sichere Informationsquellen

 

 

 

Hotlines, Telegram und WhatsApp-Infos

Das Bundesministerium für Gesundheit informiert Sie auf WhatsApp über das Coronavirus: Speichern Sie dafür die Nummer +49 151 62875183 und schreiben eine Nachricht mit "Start" oder klicken Sie mobil einfach hier.

Auch bei Telegram bietet das Bundesgesundheitsministerium aktuelle Informationen zum Coronavirus: https://t.me/corona_infokanal_bmg

Wenn Sie die Sorge haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben: Wenden Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt oder wählen Sie die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes: 116117.

Hier finden Sie eine Auswahl von Hotlines, die bundesweit zum Thema Coronavirus informieren.